deutsch

Bild_1, Foto: Kwanho Yuh

Bild_1, Foto: Kwanho Yuh
Bild_1, Foto: Kwanho Yuh

Bild_2, Foto: Kwanho Yuh

Bild_2, Foto: Kwanho Yuh
Bild_2, Foto: Kwanho Yuh

Die Brüder Nishioka, 1997, Ein Essay, Foto: Kwanho Yuh

Die Brüder Nishioka, 1997, Ein Essay, Foto: Kwanho Yuh
Die Brüder Nishioka, 1997, Ein Essay, Foto: Kwanho Yuh
Die Brüder Nishioka, 1997
Es ist schon einige Zeit her, daß die vier Brüder zuletzt zusammen gesessen haben. Waren es sechs oder vielleicht sogar sieben Jahre? „Ach ja, es war bei der Bestattung deiner Frau Totoki, jetzt erinnere ich mich.“

Diesmal haben sie sich bei Naoki, dem dritt ältesten getroffen, weil sein Haus am Nächsten zu dem des Onkels liegt. Als sie am Abend von dort zurückkehren sagt Tojoki: „Das war wirklich eine Überraschung, dass Du den Granatsplitter in der Asche gefunden hast.“ Hideki antwortet: „Ich habe auch immer gedacht, dass uns Onkel eine Märchen erzählt hat, als er von der Kriegsverletzung am Kopf sprach.“
  © 2018 Kwanho Yuh  |  Impressum  |  erstellt mit easyCMS